News & Updates

Programmübersicht für die zweite Aktionskonferenz

Vorläufige Infos zum Ablauf

Vorläufige Programmübersicht. In den nächsten Tagen veröffentlichen wir ein ausführliches Programm mit Beschreibung der einzelnen Module.

 

SAMSTAG 8. April

ab 10:30 Uhr Beginn

11:00 Uhr Begrüßung und inhaltlicher Einstieg:

Infos aus den Arbeitsgruppen

13:00 Uhr Mittagsessen

14:00 - 17:00 Uhr Arbeitsgruppenphase

Ballsaal: Worldcafe | Dezentral: weitere Arbeitsgruppen

17:00 - 19:00 Uhr Plenumsphase im Ballsaal

ab 19:00 Uhr gemeinsame Abendgestaltung

 

NEWSLETTER #03 ZUR AKTIONSKONFERENZ II GEGEN DEN G20-GIPFEL HAMBURG

+++ Newsletter #03 zur Aktionskonferenz II am 8./ 9.4. +++
1. Stand der Vorbereitungen für die Aktionskonferenz II
2. Proteste zum G20 Finanzminister*innen-Treffen in Baden-Baden
3. Bericht aus der AG Feminists against G20
4. Bericht aus der AG Jugend gegen G20
5. Bericht aus der AG Block G20
6. Bericht aus der AG NoG20 International
7. Update zur Großdemo am 8.7.
8. Update zum Gipfel für globale Solidarität 5./ 6.7.
9. NO-G20 – Infoabend

Block the summit, Reclaim the city!

Hamburg, July 7th A disobedient mass actionnat the red zone

This is our action plan for the first day of the G20 Summit. Numerous different groups and move-ments have, during two Red Zone Action Working Group meetings in January and February 2017, contributed to the drafting and discussion of this proposal. We collectively adopted the following action plan which will serve as a reference framework and an orientation

State of emergency: The G20 occupy the city

Einladung zum 3. offenen Treffen: Queer-Feministische Organisierung gegen den G20 Gipfel in Hamburg!

Wir laden euch ein, zum jetzt schon 3. offenen Treffen, um den Queer- feministischen Widerstand gegen den am 7. und 8. Juli stattfindenden G20-Gipfel in Hamburg zu organisieren.

Einige AGs wurden schon gegründet, trotzdem laden wir alle Frauen, Lesben, Trans* und Inter*- Personen (FLTI*) ein, gerne wieder, aber auch gerne neu, dazu zu kommen. Die AGs freuen sich über weitere Unterstützer*innen und das Treffen über noch mehr Vielfalt und Kraft!

Das Treffen findet statt:

am 19. März von 13-18 Uhr im

Centro sociale, Sternstr. 2, Ecke Neuer Kamp, in Hamburg

Veranstaltungsreihe "G20 – Anspruch und Wirklichkeit" in Hamburg:

Eine Veranstaltungen von attac Hamburg im März/April 2017 dient der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der G20 in Bezug auf die Themen Krieg, Handelsabkommen und Finanzsystem.

Geplant sind Veranstaltungen zur Rolle der G20 im globalen Kriegegeschehen, zu TTIP/TiSA sowie zur Funktionsweise des globlalen Finanzsystems.

Hamburg: Die Rote Zone lädt ein

Konzerte, Workshops und mehr am 11.3.
Die Rote Zone lädt ein. Protest gegen G20

Wenn im Juli die selbsternannten Vertreter*innen der erfolgreichen Staaten in Hamburg einfallen, wird dies in der so genannten Roten Zone und darüber hinaus auf wenig Willkommen stoßen. Denn für viele Menschen ist die Installierung eines Macht- und Repressionsapparates, sowie die Dauerpräsenz von Bullen kein harmonisches Event, sondern vielmehr eine dreiste Machtdemonstration und eine Kampfansage.

Erfolgreicher Start für NoG20 Mobilisierung in RheinMain

Über 100 Personen bei regionaler Aktionskonferenz

NoG20 Rhein-Main - Pressemitteilung

Am gestrigen Sonntag (den 5. März 2017) versammelten sich über 100 Menschen zur regionalen NoG20-Aktionskonferenz im Mesopotamischen Kulturzentrum in Frankfurt-Seckbach, um mit den gemeinsamen Vorbereitungen für die Rhein-Main Mobilisierung zu den Aktionen gegen den G20- Gipfel zu beginnen, der im Sommer in Hamburg stattfinden wird.

Veranstaltungsreihe zu G20 in Hamburg: Wir wollen eure Kriege nicht!

Veranstaltungsreihe zu Krieg und G20

Anfang Juli treffen sich RegierungsvertreterInnen der „Gruppe der 20“ (G20) auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und mit freundlicher Unterstützung des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz (SPD) in Hamburg. Die führenden politischen RepräsentantInnen des globalen Kapitalismus versammeln sich in der Hansestadt, um die weltweite ökonomische Ausbeutung und politische Herrschaft in ihrem Sinne zu organisieren.

Den Gipfel stören, die Stadt zurückerobern

Hamburg, 7. Juli: Der Tag der widerständigen und ungehorsamen Massenaktion zur Roten Zone

Vorstellung unserer Aktion und des dazugehörigen Aktionsbilds am ersten Tag des G20-Gipfels. Der Text wurde unter Beteiligung zahlreicher Gruppen und Strömungen auf zwei Treffen der Aktions-AG zur Roten Zone im Januar und Februar 2017 entworfen, diskutiert und konsensual verabschiedet. Er soll all denen, die sich an unserer Aktion beteiligen werden, als Bezugsrahmen und zur Orientierung dienen.

Im Ausnahmezustand: Die G20 besetzen die Stadt

Seiten