Aufruf

Auf zur zweiten G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

"Zeit zu handeln - Vielfältig und Gemeinsam“ Mit frischen Wind in den Segeln - Gemeinsam planen gegen G20!

Von Hamburg bis München, von Barcelona bis Athen, von Toronto bis Sydney bereiten sich Aktivist*innen auf die Proteste zum G20 vor – die ganze Woche vor dem Gipfel wird Hamburg zum Schauplatz vielfältiger Gegenproteste.  Gemeinsam wollen wir den Herrschenden ihre Grenzen aufzeigen und unsere Solidarität  und gesellschaftlichen Alternativen gegen ihre mörderische, kapitalistische Zerstörungspolitik präsentieren, die zu immer neuen Kriegen, der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, millionenfacher Flucht und globaler Armut führt.
Wir laden alle, die sich dem gemeinsam mit uns widerständig und ungehorsam entgegenstellen wollen, vom 8. bis 9. April 2017 nach Hamburg ein, um auf der zweiten Aktionskonferenz unsere Ideen und Vorstellungen auszutauschen und eine gemeinsame Choreographie der Protestaktionen zu planen.

Programmübersicht für die zweite Aktionskonferenz

Vorläufige Infos zum Ablauf

Vorläufige Programmübersicht. In den nächsten Tagen veröffentlichen wir ein ausführliches Programm mit Beschreibung der einzelnen Module.

 

SAMSTAG 8. April

ab 10:30 Uhr Beginn

11:00 Uhr Begrüßung und inhaltlicher Einstieg:

Infos aus den Arbeitsgruppen

13:00 Uhr Mittagsessen

14:00 - 17:00 Uhr Arbeitsgruppenphase

Ballsaal: Worldcafe | Dezentral: weitere Arbeitsgruppen

17:00 - 19:00 Uhr Plenumsphase im Ballsaal

ab 19:00 Uhr gemeinsame Abendgestaltung

 

Einladung zum 3. offenen Treffen: Queer-Feministische Organisierung gegen den G20 Gipfel in Hamburg!

Wir laden euch ein, zum jetzt schon 3. offenen Treffen, um den Queer- feministischen Widerstand gegen den am 7. und 8. Juli stattfindenden G20-Gipfel in Hamburg zu organisieren.

Einige AGs wurden schon gegründet, trotzdem laden wir alle Frauen, Lesben, Trans* und Inter*- Personen (FLTI*) ein, gerne wieder, aber auch gerne neu, dazu zu kommen. Die AGs freuen sich über weitere Unterstützer*innen und das Treffen über noch mehr Vielfalt und Kraft!

Das Treffen findet statt:

am 19. März von 13-18 Uhr im

Centro sociale, Sternstr. 2, Ecke Neuer Kamp, in Hamburg

Veranstaltungsreihe "G20 – Anspruch und Wirklichkeit" in Hamburg:

Eine Veranstaltungen von attac Hamburg im März/April 2017 dient der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der G20 in Bezug auf die Themen Krieg, Handelsabkommen und Finanzsystem.

Geplant sind Veranstaltungen zur Rolle der G20 im globalen Kriegegeschehen, zu TTIP/TiSA sowie zur Funktionsweise des globlalen Finanzsystems.

Den Gipfel stören, die Stadt zurückerobern

Hamburg, 7. Juli: Der Tag der widerständigen und ungehorsamen Massenaktion zur Roten Zone

Vorstellung unserer Aktion und des dazugehörigen Aktionsbilds am ersten Tag des G20-Gipfels. Der Text wurde unter Beteiligung zahlreicher Gruppen und Strömungen auf zwei Treffen der Aktions-AG zur Roten Zone im Januar und Februar 2017 entworfen, diskutiert und konsensual verabschiedet. Er soll all denen, die sich an unserer Aktion beteiligen werden, als Bezugsrahmen und zur Orientierung dienen.

Im Ausnahmezustand: Die G20 besetzen die Stadt

Seiten

Subscribe to RSS - Aufruf