Termine: Events, Aktionen, Veranstaltungen u.a.

Mär
26
Mär/26 14:00
Sauerkrautfabrik, Kleiner Schippsee 22

Hamburg: G20 in Harburg - offenes Vernetzungs-/Planungstreffen

Sonntag, 26. März 2017 - 16:00
Sauerkrautfabrik, Kleiner Schippsee 22

Was ist eigentlich diese G20? Welche Auswirkungen hat ein Gipfel in Hamburg für Harburg? Wie könnten wir als „Harburger*innen“ die Gegenproteste unterstützen? Wie könnten wir uns mit eigenen Aktionen an den Gegenaktivitäten beteiligen?  Auf einem Vernetzungstreffen einiger in der Sauerkrautfabrik (SKF) aktiven Gruppen wurde sich darauf verständigt, dass gemeinsame Aktivitäten rund um den G20-Gipfel speziell für Harburg zu planen sind.

Mär
28
Mär/28 15:30
Theater X, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin

Berlin: Trump und die 19 Welträuber

Entdeckungsreise zum G20 Gipfeltreffen in Hamburg
Dienstag, 28. März 2017 - 17:30
Theater X, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin
21 Days of Resistance im März 2017 in Berlin - Gegen G20-Gipfel in Hamburg

Das Theater X geht auf Entdeckungsreise zum G20 Gipfeltreffen in Hamburg. Mit Plakaten, Kostümen, Theater und Euch. Angekündigt als Workshop. Ort: Theater X, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin

Im Rahmen des Festivals “21 Days of Resistance” (9. bis 29. März 2017).

Mär
28
Mär/28 16:00
Magda-Thürey-Zentrum (MTZ), Lindenallee 72

Hamburg: Ziemlich beste Freunde – Die Golfmonarchien und der Westen

Dienstag, 28. März 2017 - 18:00
Magda-Thürey-Zentrum (MTZ), Lindenallee 72
Ziemlich beste Freunde – Die Golfmonarchien und der Westen

In nahezu jedem Konflikt im Nahen Osten spielen die Golfmonarchien eine zentrale Rolle. Laut Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton unterstützen Saudi-Arabien und Katar den „IS“ finanziell und logistisch, unter anderem für dessen Kampf im Syrien-Konflikt. Im Jemen intervenierte das saudische Königshaus jüngst in den Bürgerkrieg. Den „Arabischen Frühling“ im Nachbarstaat Bahrain ließ es vom Militär blutig niederschlagen. Gegen den gemeinsamen Feind Iran suchen die Regierungen Israels, Saudi-Arabiens und Kuwaits sogar den Schulterschluss.

Mär
29
Mär/29 16:30
Theater X, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin

Berlin: Podiumsdiskussion “Nein zu Trump! Nein zur AFD!”

Mittwoch, 29. März 2017 - 18:30
Theater X, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin
21 Days of Resistance im März 2017 in Berlin - Gegen G20-Gipfel in Hamburg

Podiumsdiskussion zum Thema “Nein zu Trump! Nein zur AFD!” mit Vertreter*innen von The-Coalition, Auftehen gegen Rassismus, Frauen*kampftag, G20-Proteste, CommUNITY Carnival

Abschlussveranstaltung des Festivals “21 Days of Resistance” (9. bis 29. März 2017).

Außerdem Konzerte. Beginn, 18:30, Adresse: Wiclefstr. 32, 10551 Berlin

Mär
31
Mär/31 19:00
Rote Flora, Achidi-John-Platz 1

Hamburg: G20-Repressionskosten-Soli

Freitag, 31. März 2017 - 21:00
Rote Flora, Achidi-John-Platz 1

Am 7. und 8. Juli tagen in Hamburg, einen Steinwurf von dem autonomen, besetzten Kulturzentrum Rote Flora entfernt, die "Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer". Im Vorfeld, sowie im Zuge dessen, rechnet man mit massiven Repressionen gegen alle, die sich diesem Wahnsinn, in welcher Form auch immer, entgegenstellen.

Diese Veranstaltung soll als Solidarisierung mit (potenziellen) Betroffenen gelten. Alle Spenden dienen direkt zur Unterstützung für mögliche Repressionskosten.

Apr
03
Apr/03 17:00
Butze, Weißenburgstr. 18

Düsseldorf: Offenes G20 Treffen für Interessierte

Montag, 3. April 2017 - 19:00
Butze, Weißenburgstr. 18
Düsseldorf gegen G20

In unserem regelmäßigen lokalen G20 Treffen wollen wir uns gemeinsam auf die Proteste vorbereiten. Welche Verbindungen gibt es zwischen Aktivitäten und der Politik der G20 und unserer Region? Welche Akteure tun was? Wie können und wollen wir unserem Protest Ausdruck verleihen?

Gemeinsam mit euch wollen wir planen, diskutieren, basteln und Aktionen hier wie in Hamburg vorbereiten und besprechen.

Apr
04
Apr/04 16:00 - Apr/04 18:00
Fabrique im Gängeviertel - Küchenraum

Jugend Gegen G20 - Jugendrat Hamburg Offenes AG-Treffen #3

Dienstag, 4. April 2017 -
18:00 to 20:00
Fabrique im Gängeviertel - Küchenraum

Am 04.04 findet das erste ArbeitsgruppenTreffen des Jugendrat Hamburg statt!
Möchtest du auch gegen den #G20 -Gipfel in Hamburg protestieren? Im Jugendrat wollen wir zusammen einen erfolgreichen und kreativen Protest gegen G20 organisieren.
Du willst mitreden? Dann komm vorbei!

Am 04.04 werden wir folgendes machen:

- Kurze Éinführung für Dazugekommende

Apr
06
Apr/06 17:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34

Hamburg: No-G20-Infoabend

im Anschluss IL-Kneipe
Donnerstag, 6. April 2017 - 19:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34
Infoabend gegen den G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt und überall in unserer Stadt entwickelt sich vielfältiger  Widerstand. Mit einem regelmäßigen Infoabend möchten wir einen Ort schaffen, an dem wir mit euch Infos über Aktivitäten austauschen, diskutieren und bei einem kühlen Bier Pläne gegen Trump & Co. schmieden.

Wir werden Filme zu vergangenen Gipfelprotesten anschauen, um aus den Erfahrungen anderer Proteste zu lernen. Wenn ihr also auch keine Lust auf G20 und ­Kapitalismus habt, schnappt euch eine Klobürste, eure Freund*innen und kommt vorbei!

Wir freuen uns auf euch!

Apr
08
Apr/08 08:00 - Apr/09 13:00
Ballsaal im Millerntorstadion (Stadion des FC St. Pauli)

Hamburg: 2. G20-Aktionskonferenz

Mit frischen Wind in den Segeln - Gemeinsam planen gegen G20!
Samstag, 8. April 2017 - 10:00 to Sonntag, 9. April 2017 - 15:00
Ballsaal im Millerntorstadion (Stadion des FC St. Pauli)
2. G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

Von Hamburg bis München, von Barcelona bis Athen, von Toronto bis Sydney bereiten sich Aktivist*innen auf die Proteste zum G20 vor – die ganze Woche vor dem Gipfel wird Hamburg zum Schauplatz vielfältiger Gegenproteste.  Gemeinsam wollen wir den Herrschenden ihre Grenzen aufzeigen und unsere Solidarität  und gesellschaftlichen Alternativen gegen ihre mörderische, kapitalistische Zerstörungspolitik präsentieren, die zu immer neuen Kriegen, der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, millionenfacher Flucht und globaler Armut führt.

Apr
20
Apr/20 16:00
Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60

Hamburg: Veranstaltung zu TTIP, TiSA & Co

Überblick, aktueller Stand, Auswirkung auf Arbeitsmarkt und öffentliche Dienstleistungen
Donnerstag, 20. April 2017 - 18:00
Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60
Global gerecht statt G20, Protest gegen G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Neben den Freihandelsabkommen TTIP (EU & USA) und CETA (EU und Kanada) wird im Schatten der öffentlichen Wahrnehmung TiSA (22 Länder, USA und die EU) verhandelt. TiSA behandelt insbesondere Dienstleistungen. Die Verhandlungen werden von einer Interessengruppe vorangetrieben, die sich aus den G20 heraus gebildet hatte.

Apr
22
Apr/22 09:00
GLS Bank, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg

Hamburg: Offenes Treffen der G20 Plattform

Samstag, 22. April 2017 - 11:00
GLS Bank, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg
G20 Plattform - gebündelter Protest gegen G20 2017 in Hamburg

Die G20-Plattform ist ein Ort des gemeinsamen Austausches, der Vernetzung und der Kommunikation zu den unterschiedlichen Aktivitäten rund um den G20-Gipfel. Wir sehen hierin eine wichtige Voraussetzung dafür, unserer Auseinandersetzung und Kritik an der Politik der G20 möglichst viel Gehör zu verschaffen.

Webseite der G20-Plattform unter: www.g20-protest.de

Was ist die G20-Plattform hier

Apr
22
Apr/22 10:00
Rote Flora

Hamburg: DIY-Plattenmesse, Prozesskosten G20

Samstag, 22. April 2017 - 12:00
Rote Flora
Hamburg: DIY-Plattenmesse, Prozesskosten G20

Wir laden ein zur ersten DIY-Plattenmesse in der Roten Flora.

Euch erwartet ein Marktplatz von verschiedenen DIY-Labels mit den unterschiedlichsten Genre. Von Punk bis Hardcore über Rap und Indie wird alles dabei sein. Eine Übersicht der Labels werden wir hier zeitnah veröffentlichen.

Also kommt vorbei und stöbert euch durch die Plattenkisten. Und das Gute ist, ihr tut auch noch etwas solidarisches dabei. Denn jedes Label spendet einen Anteil für (mögliche) Repressionskosten, die während des G20-Gipfels vom 06.-08. Juli in Hamburg anfallen werden.

Apr
25
Apr/25 17:30
W3, Nernstweg 32

Hamburg: Let's talk about ... Finanzsystem

Einführung in Aufbau, Funktionsweise und Regulierung des globalen Finanzsystems
Dienstag, 25. April 2017 - 19:30
W3, Nernstweg 32
Global gerecht statt G20, Protest gegen G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Vortrag und Diskussion mit Suleika Reiners (Ökonomin und Politikberaterin):

Wie ist eigentlich unser globales Finanzsystem aufgebaut und wie funktioniert es? Wie kam es zur letzten Finanzkrise und – vor allem – was ist seitdem passiert? Was hat das alles mit G20 zu tun?

Mai
04
Mai/04 16:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34

Hamburg: No-G20-Infoabend

im Anschluss IL-Kneipe
Donnerstag, 4. Mai 2017 - 18:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34
Kein G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt und überall in unserer Stadt entwickelt sich vielfältiger  Widerstand. Mit einem regelmäßigen Infoabend möchten wir einen Ort schaffen, an dem wir mit euch Infos über Aktivitäten austauschen, diskutieren und bei einem kühlen Bier Pläne gegen Trump & Co. schmieden.

Wir werden Filme zu vergangenen Gipfelprotesten anschauen, um aus den Erfahrungen anderer Proteste zu lernen. Wenn ihr also auch keine Lust auf G20 und ­Kapitalismus habt, schnappt euch eine Klobürste, eure Freund*innen und kommt vorbei!

Wir freuen uns auf euch!

Mai
09
Mai/09 18:00
Linkes Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108

Düsseldorf: Gefahrengebiet Hamburg: mit Klobürste gegen Räumpanzer

Dienstag, 9. Mai 2017 - 20:00
Linkes Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108

In den letzten Jahren haben Hamburger Aktivist*innen ihren Protest immer wieder kreativ ausgedrückt. Was erwartet uns im Juli in Hamburg zum G20-Gipfel? Wie ist die Stimmung in der Stadt?

Mai
11
Mai/11 17:00
Curio-Haus, Rothenbaumchaussee 15, Hinterhaus

Hamburg: Afrika im Fadenkreuz westlicher Interessenpolitik?

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 19:00
Curio-Haus, Rothenbaumchaussee 15, Hinterhaus
Veranstaltung: Afrika im Fadenkreuz westlicher Interessenpolitik?

Afrika gerät zunehmend in den Fokus der Interessenpolitik kapitalistischer Zentren. In den „Afrikapolitischen Leitlinien“ der Bundesregierung werden die „Chancen“ für die deutsche Wirtschafts- und Machtpolitik in Afrika angepriesen, während hiesige Unternehmerverbände auf die politische Absicherung von Kapitalexporten drängen. Der Bundeswehreinsatz in Mali ist mittlerweile zur umfangreichsten Intervention des deutschen Militärs ausgeweitet worden, eine deutsche Militärbasis im Niger ist in Planung.

Jun
01
Jun/01 16:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34

Hamburg: No-G20-Infoabend

im Anschluss IL-Kneipe
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 18:00
Gängeviertel, Fabrique , Valentinskamp 34
Gegen den G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt und überall in unserer Stadt entwickelt sich vielfältiger  Widerstand. Mit einem regelmäßigen Infoabend möchten wir einen Ort schaffen, an dem wir mit euch Infos über Aktivitäten austauschen, diskutieren und bei einem kühlen Bier Pläne gegen Trump & Co. schmieden.

Wir werden Filme zu vergangenen Gipfelprotesten anschauen, um aus den Erfahrungen anderer Proteste zu lernen. Wenn ihr also auch keine Lust auf G20 und ­Kapitalismus habt, schnappt euch eine Klobürste, eure Freund*innen und kommt vorbei!

Wir freuen uns auf euch!

Jun
20
Jun/20 17:00
Club!Heim, Sternschanze 4 (im Schanzenpark)

Hamburg: Ein „Akt der Barbarei“? Der Syrien-Krieg nach Aleppo

Dienstag, 20. Juni 2017 - 19:00
Club!Heim, Sternschanze 4 (im Schanzenpark)

Kurz vor Weihnachten 2016 ließ sich die US-amerikanische UN-Botschafterin Samantha Powers vor dem UN-Sicherheitsrat zu der Aussage verleiten, im syrischen Aleppo sei ein „Akt der Barbarei gegen die Zivilbevölkerung“ verübt worden, der in einer Reihe mit den Verbrechen in Ruanda und Srbrenica stehe. Kurze Zeit später, nach der Rückeroberung der Stadt durch die syrische Armee mit Unterstützung Russlands und der Niederlage der westlichen Alliierten, schwiegen plötzlich nicht nur die Waffen in Aleppo, sondern auch die westlichen Regierungen und Medien.

Jul
03
Jul/03 17:00
Internationales Zentrum B5, Brigittenstraße 5

Hamburg: Vom Hafengeburtstag bis G20 – Die Bundeswehr im Einsatz an der Heimatfront

Montag, 3. Juli 2017 - 19:00
Internationales Zentrum B5, Brigittenstraße 5
Vom Hafengeburtstag bis G20 – Die Bundeswehr im Einsatz an der Heimatfront

Es ist davon auszugehen, dass die Bundeswehr im Zuge des G20 Gipfels in Hamburg eingesetzt werden wird. Das wäre nach dem OSZE-Gipfel im Dezember 2016 innerhalb von sechs Monaten schon das zweite Mal, dass das Militär im Kontext sozialer Proteste in Hamburgs Straßen aktiv würde. Die Kooperation von Polizei und Militär ist in Deutschland keine Seltenheit. Die beiden staatlichen Repressionsorgane arbeiten routiniert zusammen und die Militärs sind ständig im Inland im Einsatz.