NoG20 Aktionskonferenzen

Druckversion

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden. Dagegen entwickelt sich ein vielfältiger Widerstand: Plattformen entstehen, Bündnisse bilden sich lokal und überregional, erste Aktionen wurden durchgeführt... Um dies zusammenzuführen und gemeinsam zu beraten wie wir dem Ereignis eine passende Note geben, sind die Aktionskonferenzen ein geeigneter Ort.

Am 3. und 4. Dezember fand in Hamburg die erste NoG20-Aktionskonferenz mit zahlreicher und spektrenübergreifender Beteiligung statt. Mit der G20-Aktionskonferenz ist der Startschuss gefallen: Jetzt beginnt die Mobilisierung und die konkrete Vorbereitung in neu gegründeten Arbeitsgruppen, damit im Juli 2017 zehntausende Aktivist*innen aus ganz Europa nach Hamburg kommen, um gegen den G20-Gipfel eine Parade des Widerstandes und der Solidarität entgegensetzen.

Eine nächste, die zweite Aktionskonferenz, wurde beschlossen und soll im März/April wieder in Hamburg stattfinden. Bringt Eure Ideen und Fragen ein, dann werden die Bilder, die im Juli 2017 um die Welt gehen, ganz andere sein, als sich die Gipfelstrategen dies wünschen.

 

 

1. Aktionskonferenz 3./4.12.2016

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden. Dagegen entwickelt sich bereits jetzt ein vielfältiger Widerstand: Plattformen entstehen, Bündnisse bilden sich lokal und überregional, erste Aktionen werden durchgeführt... Um dies zusammenzuführen und gemeinsam zu beraten wie wir dem Ereignis eine passende Note geben, ist die Aktionskonferenz ein geeigneter Ort. Kommt zahlreich am 3./4. Dezember nach Hamburg und bringt Eure Ideen und Fragen mit, dann werden die Bilder, die im Juli 2017 um die Welt gehen, ganz andere sein, als sich die Gipfelstrategen dies wünschen. Infos: Konferenzprogramm (Update 02.12.) | Newsletter | Solierklärung AStA 

Aktuelle Entwicklung (Donnerstag, 01.12., 23 Uhr): Amtsgericht gibt Räume für Konferenz an der HAW frei
Nachdem die Räume für die Konferenz an der HAW vom Uni-Präsidium gekündigt worden waren, hat das Hamburger Amtsgericht zu unseren Gunsten entschieden. Es hat dem Antrag des AStA der HAW auf Erlass einer einstweiligen Verfügung entsprochen. Die Aktionskonferenz findet wie geplant am 3. und 4. Dezember in den Räumlichkeiten der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften statt.

Kommt zahlreich nach Hamburg. Diskutiert mit, bringt Euch ein. Jetzt erste recht!

Die Aktionskonferenz findet statt:

HAW (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)
Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg [Karte]
Anfahrt: 10 min Fußweg von Hamburg-HBF oder U-Lohmühlenstraße (U1): Anfahrtsskizze

Ablaufplan der Konferenz am Samstag, 3. Dezember 2016:

Beginn 11 Uhr (die HAW ist ab 10 Uhr geöffnet):
Begrüßung, Organisatorisches und Einordnung der G20
Workshopphase I

Pause mit Essen vor Ort

Workshopphase II
Zusammentragen: Werkzeuge unseres Protests
Was tun? Aktionsideen und Konzepte
Ende etwa 19:30 Uhr

Party der Aktionskonferenz
Natürlich schwingt die Aktionskonferenz nach einem Tag voller Planungen und Diskussionen auch noch das Tanzbein! Dabei wird der Abend so aussehen, dass wir zunächst noch einige Stunden bei feinstem female Hip Hop unter uns sind und auch genug Raum zum Klönen und zum weiteren Austausch bleibt.

Wir öffnen die Pforten für das geneigte Kongresspublikum bereits um 20 Uhr. Ab Mitternacht dann sind auch alle anderen NachtschwärmerInnen der Stadt eingeladen mitzufeiern und in das rauschende Fest einzutauchen!

Der Eintritt für KongressbesucherInnen ist gegen Spende – alle anderen zahlen 7 Euro.
Adresse: ‚Rakete‘ / Süderstraße 112 (Nähe S-Bahnhaltestelle Hammerbrook)
 

Hier unser Timetable für euch:
20 bis 24 Uhr Female Hip Hop (DJane Gesa)
0 bis 3 Uhr: Paul Speckmann (Golden Pudel Club) (https://soundcloud.com/speckman1) und Rüd (Path)
3 Uhr bis Ende: Mo&Mar (Entropie) https://soundcloud.com/moundmar

Programm & geplante Workshops

Ablaufplan der Konferenz, Sonntag, 4. Dezember 2016

Beginn (10 Uhr):
Fortsetzung Was tun? Aktionsideen und Konzepte

Pause

Verabredungen und Planung
Gemeinsamer Abschluss ca. 14:30 Uhr

Programm & geplante Workshops

Natürlich: Auch so ein Treffen kostet was.
Wer kann möge spenden. Spendenkonto: Adelante e.V.
IBAN: DE53430609671168858400 BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
Verwendungszweck: G20-Aktionskonferenz

Bleibe auf dem Laufenden!
Abonniere den elektronischen Newsletter. Fortlaufend informieren wir über den Stand der Vorbereitungen.
Hier eintragen

Bisherige Ausgaben

Eine Anmeldung ist nicht nötig, all welcome!

Wenn Ihr eine größere Gruppe seid, sagt doch bitte kurz Bescheid per Mail,
einfach über das Kontaktformular

Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, wir bitten um Spenden.

Pressekontakt für die G20-Aktionskonferenz

Via Mail: presse@g20hamburg.org

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Konferenz Aktivist_innen vorbehalten ist. Falls Sie die Konferenz als Journalist_in besuchen möchten, wenden Sie sich bitte im Vorfeld an uns oder vor Ort an den Infotisch.  Am Sa. den 3.12. wird es die Möglichkeit für einen kurzen Rundgang über die Konferenz geben.- Treffpunkt 12 Uhr vor dem Gebäude des AStA, Berliner Tor 11, Haus D.  Wir werden Pressevertreter_innen die Möglichkeit geben, einen Einblick in die Aktionskonferenz zu bekommen und mit Pressesprecher_innen zu sprechen.

Eine zentrale Pressekonferenz findet am Sonntag, den 4. Dezember um 12:00 Uhr im AStA der HAW statt. Berliner Tor 11, Haus D, Dachgeschoss. Bei der Pressekonferenz werden wir erste Ergebnisse und Verabredungen der Konferenz vorstellen.

Für Presseanfragen stehen wir auch telefonisch zur Verfügung: Nico Berg 0151–29033229

Pressemitteilung des HAW-AStA zur Kündigung der Räumlichkeiten durch die Hochschule

Stellungnahme des Vorbereitungskreises der Aktionskonferenz