AG Klima

Bekanntgabe zur Absage der NoG20 Klimaaktion

Seit Dezember waren wir dabei, eine massenhaft widerständige Klimaaktion zum G20-Gipfel vorzubereiten. Im Hamburger Hafen wollten wir uns mit vielen Menschen dem sozial-ökologisch zerstörerischen, neokolonialen „Normal“-Betrieb des Kapitalismus in den Weg stellen. Damit wollten wir verdeutlichen, dass der Klimawandel im kapitalistischen System, für das die G20 stehen, nicht gestoppt werden kann und wir uns selbst darum kümmern müssen. Wir und einige von Euch haben viel Energie in dieses Vorhaben gesteckt.

Leider mussten wir uns nun schweren Herzens entscheiden, die geplante Aktion abzusagen.

AG G20 & Klima

Die G20 werden 2017 in Hamburg auch über die Eindämmung des Klimawandels sprechen. Doch egal, was sie beschließen, sie werden das Problem nicht an der Wurzel packen: Der Klimawandel hat seine Ursache im Kapitalismus, den die G20 repräsentieren und verwalten.
Die Auswirkungen treffen uns alle, in besonderem Maߟe aber die Menschen im globalen Süden, deren Staaten nicht zu den "Großen 20" gehören.

Get together  – aktiv gegen Klimawandel und Kapitalismus

Seiten

Subscribe to RSS - AG Klima